• Elmicaella Mariposa

Das ist so unglaublich unverschämt…!

Aktualisiert: 30. Dez 2020


Nach 6 Monaten Partnerschaft wurde es Zeit den Rest der Familie kennenzulernen, dass waren damals die Worte meines Mannes. Ein großes Familienfest wäre wohl der perfekte Ort, um Freunde, Bekannte, Verwandte und Familienmitglieder kennenzulernen.


Wir betraten den riesigen Saal und steuerten auf seine Eltern zu. Sein Vater, ein warmherziger Mann, drückte mich ganz liebevoll und freute sich mich wiederzusehen. Seine Eltern lernte ich sehr schnell kennen, sodass ich mich über vertraute Gesichter sehr freute.

Wir steuerten gemeinsam auf den „Chef“ der Familie zu. Das war seine Großmutter.

Er leitete einen Satz ein: "Hallo Oma, darf ich dir meine Partnerin vorstellen. Ihr Name ist …. " Soweit kam es gar nicht mehr...

Seine Oma war ganz entsetzt: "Sag mal Junge, was ist bloss los mit dir? Schon wieder so ne Ausländerin.


Findet du keine anständige Deutsche! Vor 1-2 Jahren kommst du mit so ner Türkin an. Jetzt so ne… "Sag mal, was bist du denn für ne Nationalität? Spanisch, Türkisch, Italienisch…?"

Meine Antwort kam prompt, weil ich diese Frage beinahe wöchentlich von irgendjemanden gestellt bekomme: „ Meine Mutter ist Griechin und mein Vater stammt aus Deutschland, geboren in Berlin!

Ich strahlte sie an und antwortete: „Wissen Sie, manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen!

Das waren die Worte, die ich ihr entgegenbrachte. Bei älteren Menschen habe ich eine hohe Toleranz.

Ich nenne es liebevoll den Rentnerbonus!

Hätte ich wütend den Saal verlassen, wäre mir sehr, sehr viel entgangen!


Diese Frau wurde einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben!

Sie schenkte mir so viel Liebe und das große Gefühl Willkommen zu sein, wie ich es selten erlebt habe. Wir liebten es uns gegenseitig zu verscheißern! Etwa 8 Jahre später wurden ihre Augen immer schlechter. Der Prozess der beidseitigen Erblindung ging schnell voran.


Eines Tages am Weihnachtsbaum sagte sie entsetzt zu mir: „Mensch, Kindchen dein Rock ist viel zu kurz, du verkühlst dich noch. Ich antwortete ihr: "Nein Oma, du bist mit der Hand unter meinem Rock gelandet, deshalb ist er dir zu kurz. Die ganze Familie fing schallend an zu lachen. Diese Geschichte erzählte sie immer wieder gern und lachte auch nach Jahren herzlich darüber.

Diese wunderbare Frau, die ich als „Ausländerin“ Oma nennen durfte, fand nach ca. 10 Jahren einen neuen Namen für mich Sie nannte mich„ mein Goldstück“!

Am 05. August 2015 schloss sie im Alter von stolzen 95 Jahren für immer ihre Augen.

Sie schenkte mir einen goldenen Ring, der eine kleine Macke hatte. In Bewegung klapperte er ganz zart, wenn sie ihre Hand hob. Heute trage ich gern ihren Ring und erfreue mich an dem zarten Geräusch, dass mich liebevoll an sie erinnert.



Auf meine liebevolle Oma, die am 18. Juni 2020 ihren 100. Geburtstag als hellster Stern feierte.

Auf dich meine Süße! Danke für die Liebe und Zuneigung, die ich von dir erfahren durfte.

Gebe Menschen bei einer schrägen Begegnung auch eine zweite Chance. Vielleicht verbirgt sich auch bei dir ein wundervoller Mensch, der dich liebt, weil du so bist, wie du bist!

Deine Elmicaella 🦋


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
IMG_2071.jpg