• Elmicaella Mariposa

Zeit für Grenzen

Das Maß ist voll…!

bei Widerstand, stehe für dich ein! Diese Zeilen sind mir besonders wichtig, weil wir so oft von unserem Prinzipien abweichen. Warum? Des Friedens Willen!

Die Lebensphilosophie, die ich meinen Kindern schon früh ans Herz legte, ist, kümmere dich gut um Dich. Du bist 24 Stunden mit dir zusammen, nur du kennst deine Bedürfnisse. Du kannst dir nicht davonlaufen, genau deshalb ich es wichtig, dass du dich gut fühlst.


Stehe für dich ein! Betreibe Selbstfürsorge!

Während ich mein Bein in die Kuscheldecke einwickelte, brummte es permanent. Die Anzahl meiner Nachrichten wuchs unentwegt.

Mittlerweile war mein Handy bei 52 WhatsApp Nachrichten angelangt. Mein Messenger zeigte bereits über 300 neuen Nachrichten an.


Nein, es handelte sich nicht um meinen Geburtstag, es war ein gewöhnlicher Sonntag. Vermutlich habe ich jeden Tag die Menge an Nachrichten, doch heute war es unerträglich auf alles zu reagieren. Ich wollte einfach ganz nah bei mir sein. Und genau mit diesem Gefühl wachte ich auf. Alles, was mein Körper mir mitteilen konnte, dass er die Nase voll hatte, präsentiere er in Hülle und Fülle.

Ich entschied mich die nächsten Stunden nicht an mein Handy zu gehen. Meine Mitmenschen machten sich Sorgen, sodass mich ihre SMS Nachrichten erreichten. Ist alles ok bei Dir? Was ist los? Besorgt um mich sein, das sollte keiner, so kontaktiere ich meine engsten und besorgten Kontaktpersonen, um ihnen zu sagen, dass ich meine Ruhe brauchte "Ich bin unglaublich erschöpft, deshalb nehme ich mir eine Auszeit. Es ist alles in Ordnung, ich melde mich.

Meine Kinder bat ich, mich anzurufen, wenn was sein sollte. Meine Tochter reagierte toll mit den Worten: „Mami, kümmere dich gut um dich. Eine schöne Handyfreie Zeit. Hab Dich lieb!“


Eine Freundin schrieb: Wow, 52 Nachrichten? Eine Nachricht ist von mir. Lösche den ganzen Schwung, meine gleich mit. Ist doch nur bla, bla. Schöne Zeit mit dir, ich drück dich! Wenn du was brauchst, melde dich. Es gab ganz viele solcher schönen Reaktionen.


Dann kamen Reaktionen, die ich nicht wollte, deshalb spielte ich anfangs mit dem Gedanken alle Nachrichten „brav“ zu beantworten. Doch dann kamen Gedanken auf wie: "Was soll das für eine Auszeit werden, wenn ich den großen Schwung beantwortete und dann auf deren Nachrichten wieder reagieren sollte?" Ich entschied mich bewusst gegen diese Möglichkeit. Ich gönnte mir eine 5 tägige Auszeit und erlaube mir auch weiterhin in meinem Tempo zu reagieren.

Fazit meiner jüngsten Erfahrung: Ich lasse mich von meinem Projekt „Selbstfürsorge“ nicht abbringen, egal wie viel unangemessene Reaktionen ich dadurch erhalte. Es ist eine spannende Zeit, um zu hinterfragen, ob ich die richtigen Menschen an meiner Seite habe.


Mitmenschen, die meine Autonomie untergraben oder Unangemessen reagieren, weil es ihre Bedürfnisse nicht versorgt, empfehle ich dringend Ihr Projekt Selbstfürsorge zu starten."


Die Natur lebt uns im Herbst diese Zeit vor.

Der Herbst löst das Verblühte, geht in den Rückzug, um Kraft für den Frühling zu schaffen, damit Neues entstehen kann.


Ich wünsche Dir einen kuschligen Start in die neue Woche. Lebe deine Selbstfürsorge und lasse dich keinesfalls von deinen Mitmenschen beirren!

Deine Elmicaella🦋


#selbstfürsorge #grenzensetzen #selbstliebe #auszeit #handyfreiezeit


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen